AlbrechtStruckmannTeam_D_1200x675px

Wir arbeiten für Ihr Investment

Union Investment – der Experte für institutionelle Anleger

Als eine der erfahrensten deutschen Kapitalverwaltungsgesellschaften ist Union Investment institutionellen Anlegern seit Jahrzehnten ein professioneller Partner im Asset Management. Vor allem ein effizientes Risikomanagement ist dabei zentraler Baustein all unserer Investmentprozesse.

Aktuelles

  • Globale Rezession 2020 nicht mehr zu vermeiden

    Corona: Hohe Wachstumseinbußen

    Weltweit geht mit der Lahmlegung des öffentlichen Lebens, dem zeitlich begrenzten „Lockdown“, ein starker Einbruch der Wirtschaftsaktivität einher. Vor diesem Hintergrund haben unsere Volkswirte ihre Wachstumsprognosen deutlich gesenkt. Ab der Mitte des Jahres 2021 sollte eine nachhaltige Erholung erfolgen.

  • Aktuelle Entwicklungen am Kapitalmarkt

    Aktuelle Entwicklungen am Kapitalmarkt

    In unserer Aufzeichnung der Webkonferenz vom 31. März 2020 sehen Sie wie Christian Kopf, Leiter Portfoliomanagement Renten, und Benjardin Gärtner, Leiter Portfoliomanagement Aktien, die aktuelle Lage an den Kapitalmärkten bewerten.

  • Corona und die Credit-Märkte

    Entspannungssignale am Markt für Unternehmensanleihen

    Die Unterstützungsmaßnahmen der Zentralbanken und Regierungen zeigen Wirkung am Credit-Markt. Neuemissionen treffen wieder auf eine rege Nachfrage und auch am Sekundärmarkt kehrt die Liquidität langsam zurück. Qualität ist derzeit das wichtigste Auswahlkriterium. 

  • Neues von den Märkten

    Neues von den Märkten: April

    Konjunktur, Wachstum, Inflation und Geldpolitik – der Monatsbericht „Neues von den Märkten“ informiert Sie über aktuelle Entwicklungen und macht Sie mit unseren Einschätzungen vertraut. Erhalten Sie zudem einen umfangreichen Rück- und Ausblick auf relevante Asset-Klassen. (Stand: 27. März 2020)

  • Christian Kopf

    Notenbanken zwischen Corona-Krise und Helikoptergeld

    Gegen die Folgen der Corona-Pandemie helfen Zinssenkungen und Kaufprogramme alleine nicht mehr. Doch welche Möglichkeiten haben Staaten und Notenbanken?

  • RoRo-Meter jetzt auf 3

    Union Investment bekräftigt neutrale Risikoausrichtung

    Auf seiner regulären Sitzung am 24. März 2020 hat das Union Investment Committee seine neutrale Risikoausrichtung (RoRo-Meter 3) bekräftigt. Gleichzeitig hat das Gremium die Aktienquote leicht angehoben. Denn die geld- und wirtschaftspolitischen Maßnahmen stützen. Die bestehenden Übergewichte in Unternehmensanleihen und Staatsanleihen der Euro-Peripherie wurden bestätigt.

  • High yield unternehmensanleihen

    High-Yield-Unternehmensanleihen

    Viele High Yield-Kapitalstrukturen sind durch die Folgen der Corona-Ausbreitung zusätzlich bedroht. Bereits im Vorfeld der Corona-Krise hat die durchschnittliche Kreditqualität am Euro-High Yield-Markt unter einem sehr aggressiven Primärmarkt gelitten. Bei den Neuemissionen waren ein hoher Durchschnitts-Leverage, niedrige vorhandene Cash Flows und schlechte Bond-Dokumentationen zu beobachten.
     

  • Unternehmensanleihen

    Investment-Grade-Unternehmensanleihen

    Die Ausbreitung des Corona-Virus führt zu einem gleichzeitigen Schock sowohl auf der Angebots- als auch auf der Nachfrageseite der betroffenen Volkswirtschaften. Zusätzlich belastet der rückläufige Ölpreis nicht nur die entsprechenden Industrien direkt (aus Rentenmarktsicht vor allem in den USA), sondern auch die oftmals rohstoff- bzw. ölproduzierenden Schwellenländer. Gleichzeitig dürfte in Anbetracht der steigenden Schuldenlast perspektivisch mit einem steigenden Angebot an Staats- und Unternehmensanleihen zu rechnen sein.

  • <p>Die Notenbanken gehen aufs Ganze</p><br/>

    Die Notenbanken gehen aufs Ganze

    Die Europäische Zentralbank (EZB) und die Federal Reserve (Fed) haben eine Reihe geldpolitischer Lockerungsmaßnahmen beschlossen und neue Wertpapierkaufprogramme aufgelegt. Damit versuchen sie die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie einzugrenzen. Eine Einordnung der verschiedenen Notenbank-Maßnahmen.

  • Engels

    Interview zum Kapitalmarkt:
    „Kurzfristig turbulent, mittelfristig aussichtsreich“

    Seit Anfang März haben die Kapitalmärkte aus Sorge vor einer Corona-Rezession in Breite, Schnelligkeit und Ausmaß stark korrigiert. Dr. Frank Engels, Leiter des Portfoliomanagements bei Union Investment, ordnet die Lage ein und gibt einen Ausblick.

  • EZB

    Europa im Lockdown

    Die Ausbreitung des Corona-Virus in Europa hat in der ersten Hälfte der letzten Woche zu starkem Stress an den Kapitalmärkten geführt. Das hat die EZB zu einer überraschenden Intervention gezwungen. Sie hat ihre Hilfen drastisch erhöht. Eine nachhaltige Marktberuhigung ist jedoch erst bei einer Stabilisierung der Infektionszahlen zu erwarten.

#uebermorgen

Die Zukunft beginnt jetzt.

Die Anleger spüren, dass sie am Scheideweg stehen. Ihre Entscheidungen für Investments bestimmen die Entwicklung der nächsten Jahrzehnte. Für diesen Gedanken steht #uebermorgen.

Unsere Auszeichnungen

Quality Leader 2019

Quality Leader 2019

Greenwich Associates hat Union Investment als „Quality Leader“ im institutionellen Geschäft ausgezeichnet. Dies ist das Ergebnis der diesjährigen Befragung des internationalen Beratungsunternehmens unter institutionellen Investoren in Deutschland. Laut Greenwich Associates unterscheiden sich Quality Leader durch einen hervorragenden Kundenservice von den Mitbewerbern, der institutionellen Anlegern helfe, ihre Anlageziele zu erreichen.

PRI zeichnet Union Investment mit Bestnote A+ aus

PRI zeichnet Union Investment mit Bestnote A+ aus

Die von den Vereinten Nationen unterstützte Organisation Principles for Responsible Investment (PRI) hat Union Investment für den übergreifenden Ansatz zur Verankerung von verantwortlichem Investieren die Bestnote A+ verliehen.