Datenschutzhinweise

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite und über Ihr Interesse an unserer Gesellschaft bzw. an unseren Produkten und Dienstleistungen.
Wir verstehen Datenschutz als kundenorientiertes Qualitätsmerkmal. Uns ist der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten, vor allem in Bezug auf Wahrung des Persönlichkeitsrechts, sehr wichtig. Sofern Sie uns persönliche Daten mitteilen, werden wir diese mit banküblicher Sorgfalt und entsprechend der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen behandeln.
Wir möchten Sie an dieser Stelle informieren, welche Ihrer personenbezogenen Daten wir im Zusammenhang mit dem Besuch auf unserer Webseite erfassen und für welche Zwecke wir diese Informationen verarbeiten.

Die Verantwortung für die rechtmäßige Verarbeitung Ihrer Daten trägt die "UIN" - Union Investment Institutional GmbH, Weißfrauenstraße 7, 60311 Frankfurt am Main.

Unser Datenschutzbeauftragter ist auch unter datenschutz@union-investment.de erreichbar.

1) Daten, die Sie an uns übermitteln

Bei dem Besuch der Webseite verarbeiten wir zum Zweck der Systemsicherheit und -stabilität z.B. Ihre IP-Adresse und Browserdaten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Artikel 6 Absatz 1 lit. f DS-GVO.
Daten, die Sie über ein Kontaktformular an uns senden, werden an die für die Bearbeitung zuständige Gesellschaft der Union Investment Gruppe weitergeleitet und dort verarbeitet.
Wir bzw. die zur Bearbeitung Ihrer Anfrage zuständige Gesellschaft der Union Investment Gruppe verwendet diese Daten ausschließlich dazu, Ihre Anfrage zu bearbeiten und zu beantworten bzw. Ihren Informationswunsch zu erfüllen und Ihnen, ggf. über einen zur Vertraulichkeit verpflichteten Versanddienstleister, Ihr gewünschtes Infomaterial zukommen zu lassen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehend beschriebenen Daten ist Artikel 6 Absatz 1 lit. b bzw. f DS-GVO.
Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Daher werden technische sowie organisatorische Maßnahmen eingesetzt, um die Daten neben der inhaltlichen redaktionellen Betreuung angemessen zu schützen. Die Speicherung Ihrer Daten erfolgt auf besonders geschützten Rechnern. Das Lesen und Weiterverarbeiten Ihrer Daten unterliegt einerseits einem strengen internen Reglement und erfolgt andererseits ausschließlich zu dem Zweck, für den Sie uns diese Daten überlassen haben.

2) Cookies & Web Analyse Tools

Unsere Webseite verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Datenträger des Nutzers gespeichert werden und über den Browser des Nutzers bestimmte Einstellungen und Daten mit unseren Systemen austauschen. Ein Cookie enthält in der Regel den Namen der Domain, von der die Cookie-Daten gesendet wurden, sowie Informationen über die Laufzeit des Cookies und ein alphanumerisches Identifizierungszeichen. Cookies ermöglichen es uns, die Webseite für Sie ansprechend zu gestalten und Ihnen die Nutzung zu erleichtern, indem beispielsweise bestimmte Eingaben so gespeichert werden, dass Sie diese nicht erneut eingeben müssen.
Durch eine Änderung der Einstellungen des Internet-Browsers, können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

Unter diesem Link können Sie Ihre Privatsphäre-Einstellungen in unserem Consent Management Tool vornehmen.

2.1) Usercentrics

Damit Sie auf unserer Website Ihre Einwilligungen selbst verwalten können, setzen wir einen Consent-Management-Dienst der Firma Usercentrics GmbH, Sendlingerstr. 7, 80331 München ein. Die Usercentrics GmbH ist Empfänger Ihrer Daten i.S.d. Artikel 13. Absatz 1 lit. e DS-GVO. Unter Einwilligungsdaten sind folgende Daten zu verstehen: Datum und Uhrzeit des Besuchs, Einwilligung bzw. Ablehnung und Geräteinformationen.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt zum Zweck der Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen und der damit verbundenen Dokumentation bzw. Nachweispflicht von Einwilligungen (Art. 7 Abs. 1 DS-GVO) und damit auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 lit. c DS-GVO.

Für die Speicherung der Daten wird der Local Storage genutzt. Die Einwilligungsdaten werden 3 Jahre in der Europäischen Union gespeichert. Weitere Informationen zu den gesammelten Daten und Kontaktmöglichkeiten finden Sie direkt bei Usercentrics unter https://usercentrics.com/privacy-policy/.

2.2) Webtrekk

Um statistische Daten über die Nutzung unseres Webangebotes zu erheben und unser Angebot entsprechend zu optimieren, verwenden wir die Dienste der Firma Webtrekk GmbH (nachfolgend „Webtrekk“) Robert-Koch-Platz 4,10115 Berlin. Webtrekk ist für Datenschutz im Bereich Web Controlling Software vom TÜV Saarland zertifiziert.
Durch die Webtrekk-Technologie werden mit Hilfe eines Pixels Daten zu Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Es wird Ihre anonymisierte IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Besuchs, Geräteinformationen, Referrer URL und Browser-Informationen verarbeitet. Aus diesen Daten werden unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt. Hierzu können ebenfalls Cookies eingesetzt werden, die Daten jedoch ausschließlich in pseudonymer Form sammeln und speichern. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Browser so zu konfigurieren, dass Sie informiert werden, sobald Cookies platziert werden sollen, um diese dann eventuell abzulehnen.

In der Standardeinstellung werden von uns nur Cookies mit einer Laufzeit von maximal 6 Monaten zugelassen.

Bitte beachten Sie, dass dieser Webtrekk Daten in ein Drittland, welches kein angemessenes, mit den Vorgaben der DS-GVO vergleichbares Datenschutzniveau bietet, übertragen kann. Falls die Daten in die USA übertragen werden, besteht das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 lit. a DS-GVO. Es steht Ihnen frei, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

3) Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Für bestimmte technische Prozesse der Datenverarbeitung bedienen wir uns der Unterstützung externer Dienstleister. Diese Dienstleister sind sorgfältig ausgewählt und erfüllen hohe Datenschutz- und Datensicherheitsstandards. Sie sind zu strikter Verschwiegenheit verpflichtet und verarbeiten Daten nur in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen. Rechtsgrundlage für diese Weitergabe von personenbezogenen Daten ist Artikel 28 DS-GVO. Außer in den in diesen Datenschutzhinweisen erläuterten Fällen geben wir Daten ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung nur an Dritte weiter, wenn wir dazu durch Gesetz oder eine behördliche oder gerichtliche Anordnung verpflichtet sind.

4) Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn sie für die Erreichung der genannten Zwecke nicht mehr benötigt werden und gesetzliche Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind.

5) Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen von Veranstaltungen

Für die Verarbeitung aller personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der Anmeldung zu und Durchführung und Aufzeichnung von Veranstaltungen, ist die Union Investment Privatfonds GmbH, Weißfrauenstraße 7, 60311 Frankfurt Verantwortliche im Sinne des Artikels 4 Nummer 7 DS-GVO.

Bei allen Fragen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die Union Investment Privatfonds GmbH können Sie sich an UNION-Veranstaltungsmanagement@union-investment.de wenden.

Umfang und Zweck der Datenverarbeitung für die Anmeldung zu Veranstaltungen

Die verarbeiteten personenbezogenen Daten umfassen Name, Vorname, Unternehmen, Adresse, Unternehmensfunktion, E-Mail-Adresse und Telefonnummer der Personen, die das Online-Formular ausfüllen. Ihre personenbezogenen Daten werden für die folgenden Zwecke verarbeitet und soweit diese für diese Zwecke erforderlich sind: Die Nutzung des Online-Formular ist für die Anmeldung zu Veranstaltung des Verantwortlichen erforderlich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen der Veranstaltungsanmeldung ist Artikel 6 Absatz 1 lit. f DS-GVO.

Umfang und Zweck der Datenverarbeitung für die Durchführung und Aufzeichnung von Veranstaltungen

Die verarbeiteten personenbezogenen Daten umfassen Name, Vorname, Unternehmen, Adresse, Unternehmensfunktion, E-Mail-Adresse und Telefonnummer der an der Veranstaltung teilnehmenden Personen. Digital durchgeführte Veranstaltungen können von der verantwortlichen Stelle aufgezeichnet werden. Ist dies der Fall, werden die betroffenen Person darauf hingewiesen. Die Aufzeichnungen umfassen sämtliche verbale Äußerungen im Rahmen der Veranstaltung. Entscheidet sich ein Teilnehmer, sich verbal zu äußern, kann dies von der Aufzeichnung umfasst sein. In der Regel werden Teilnehmermeldungen allerdings nicht aufgezeichnet. Besteht im Rahmen der Veranstaltung die Funktion, private Chats zu weiteren Teilnehmern zu führen, sind die privaten Chats nicht von der Aufzeichnung umfasst.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen der Veranstaltungsteilnahme ist Artikel 6 Absatz 1 lit. a DS-GVO.

Bei digitalen Veranstaltungen mit „GoToWebinar“ ist für den Organisator ersichtlich, wann Teilnehmer die Applikation im Vordergrund haben und wann nicht. Eine Leistungs- und Verhaltenskontrolle ist untersagt.

Dauer der Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn sie für die Erreichung der genannten Zwecke nicht mehr benötigt werden und gesetzliche Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind.

Datenweitergabe

Zu anderen als den in dieser Ziffer genannten Zwecken werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte nur dann weitergegeben, soweit dazu eine gesetzliche Verpflichtung, gesetzliche Erlaubnis besteht oder wenn Sie eine Einwilligung erteilt haben.

Bei der technischen Verarbeitung personenbezogener Daten wird sich der Unterstützung durch spezialisierte technische Dienstleister bedient. Diese Dienstleister werden sorgfältig ausgewählt und sind gesetzlich sowie vertraglich auf die Sicherstellung eines hohen Datenschutzniveaus verpflichtet. Rechtsgrundlage für die Zusammenarbeit mit diesen Dienstleistern ist Artikel 28 DS-GVO.

6) Rechte bezüglich gespeicherter peronenbezogener Daten

Sie haben das Recht, eine Auskunft gemäß Artikel 15 DS-GVO über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Falls Sie feststellen, dass Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten fehlerhaft oder unvollständig sind, können Sie jederzeit die unverzügliche Berichtigung oder Vervollständigung dieser Daten im Sinne von Artikel 16 DS-GVO verlangen. Unter den in Artikel 17 Absatz 1 und 18 Absatz 1 DS-GVO bezeichneten Voraussetzungen kann auch die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten verlangt werden.
Falls Ihre Daten auf Grundlage einer Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 lit. a DS-GVO) oder eines Vertrages (Artikel 6 Absatz 1 lit. b DS-GVO) verarbeitet wurden, steht Ihnen gemäß Artikel 20 DS-GVO das Recht zu, die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten sowie eine Übertragung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen. Im Falle einer Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 lit. a DS-GVO) steht es Ihnen frei, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Falls Ihre Daten auf Grundlage eines berechtigten Interesses (Artikel 6 Absatz 1 lit. f DS-GVO) verarbeitet wurden, steht Ihnen gemäß Artikel 21 DS-GVO ein jederzeitiges Widerspruchsrecht zu.
Mit Beschwerden über die Datenverwendung können Sie sich auch an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden.

Wir behalten uns vor, diese Hinweise bei Bedarf (sofern neue Produkte und Dienstleistungen von den jeweiligen Gesellschaften der Union Investment Gruppe angeboten werden oder sich die Internet- und IT-Sicherheitstechnik weiterentwickelt) zu aktualisieren oder zu ergänzen. Änderungen werden wir an dieser Stelle veröffentlichen.

Letzte Aktualisierung dieser Datenschutzhinweise: Stand November 21